Besondere Würdigung für Pflegekräfte anlässlich des Geburtstages von Florence Nightingale am 12. Mai

Der Pflegedienst ist in jedem Krankenhaus die mit Abstand größte Berufsgruppe. So auch im Krankenhaus Bethanien Plauen, wo die reichliche Hälfte aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich der Pflege tätig ist. Anlässlich des Internationalen Tages der Pflege, der jährlich am 12. Mai begangen wird, soll der tagtägliche Einsatz dieser Berufsgruppe mit einer Geste der Anerkennung in Form eines Blumengrußes gewürdigt werden.

Die kurze „Visite“ der Krankenhausleitung bei den Pflegenden wird Corona-bedingt in besonderer Weise und unter Einhaltung aller Abstands- und Hygieneregeln durchgeführt. Es werden dabei neben den Pflegekräften auch alle weiteren Beschäftigten in die Aktion einbezogen, die in den medizinischen Bereichen bzw. der Verwaltung und in unterstützenden Diensten an der Versorgung der Patientinnen und Patienten beteiligt sind.

„Gerade die Corona-Zeit zeigt uns allen sehr eindrücklich, welche überragende Bedeutung diese Berufsgruppe für die Patientenversorgung hat und welches hohe Maß an persönlichem Engagement sich tagtäglich im Pflege- und Funktionsdienst entfaltet“, sagt Pflegedirektorin Monika Kästner. „Mit der kleinen Geste möchten wir uns von Herzen bei allen bedanken, die sich in diesen belastendenden Zeiten mit großem Einsatz und echter Fürsorge für das Wohl der uns anvertrauten Patientinnen und Patienten einsetzen.“

Im Krankenhaus Bethanien Plauen sind aktuell 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig. Die größte Berufsgruppe ist der Pflege- und Funktionsbereich mit 45 Beschäftigten.

Mit dem Internationalen Tag der Pflege wird auch der weltweit wohl bekanntesten Pflegenden gedacht: Florence Nightingale. Die am 12. Mai 1820 in Florenz geborene Britin gilt als die Begründerin der modernen Krankenpflege.

Zurück